Für die Tortillas Mehl aufhäufen, eine Mulde eindrücken, in die Mitte Wasser, Öl und Salz geben, zu einen Teig kneten. Abgedeckt etwa 80 Minuten ruhen lassen. Danach in 4 gleichmäßige Stücke teilen und zu Kugeln formen. Mit einem Wellholz zu runden Fladen ausrollen. In einer heißen Pfanne ohne Öl backen, bis Blasen entstehen. Abkühlen lassen.

Die Gurke fein raspeln, salzen und 30 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln putzen und in grobe Stücke schneiden.

Die Paprika entkernen und in grobe Streifen schneiden. Die Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Die Oliven hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frühlingszwiebeln, Paprika, Tomaten, Oliven, Gyros und Kapern darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Die Gurke in ein Sieb geben und das Wasser ausdrücken. In einer Schüssel die Gurke mit dem Sojajoghurt mischen, den Knoblauch und Ingwer dazu reiben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Maistortillas mit dem Bratgut, Salat und Gurken-Dip füllen und warm servieren.