Klimaschutz mit Messer und Gabel

Die Grünen entdecken den Veganismus und Wheaty.

„Klimaschutz mit Messer und Gabel“, teilte der grüne Bundestagsabgeordnete Harald Ebner noch während seines Besuchs bei TOPAS vor einem Jahr begeistert über Twitter mit. In ihrem im April beschlossenen Programm zur Bundestagswahl 2013 fordert seine Partei nun, dass Angebote von vegetarischen und veganen Gerichten und ein “Veggieday” zum Standard werden sollten. Um selbst mit gutem Beispiel voranzugehen, versorgte Chris Kühn, Bundestagskandidat und Landesvorsitzender des Landesverbands Baden-Württemberg von Bündnis 90/Die Grünen, am 8. August in Tübingen die Gäste eines Kinoabends mit veganem Grillgut – natürlich von Wheaty. Einen Bericht mit Fotos von der Aktion gibt es hier.
Und sogar die beiden Vorsitzenden der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Renate Künast und Jürgen Trittin, grillen inzwischen vegan – auf dem Screenshot links sieht man Künast auf einer Veranstaltung in Hameln am 22. August; auf dem Grill: Wheaty Grill-Schnecken, Wheaty Grill-Mix und Wheaty Grillsteaks rot-grün. “Renate Künast, Fraktionsvorsitzende der Grünen, grillt Wheaty-Veganwurst”, schreibt die Zeitung “Dewezet”; ein Video davon gibt es hier.
Jürgen Trittin grillte bereits am 20. August in Braunschweig den Wheaty Grill-Mix – hier gibt es einen Bericht, hier Fotos von der Aktion.