Ein südafrikanisches Gericht. Wörtlich übersetzt bedeutet Potjiekos "kleiner Topf mit Nahrung". Es handelt sich um einen Eintopf, der ursprünglich im Freien zubereitet wurde. Traditionell wird er in einem runden, gusseisernen, dreibeinigen Topf gekocht.


Vesttagsbraten in Würfel schneiden. Möhren und Karotten würfeln. Zwiebel und Knoblauch klein hacken.

Öl in einem hohen Topf erhitzen und die Vesttagsbraten-Würfel in kleinen Portionen scharf anbraten. Herausnehmen und warm stellen.

Im Bratenfett die Zwiebeln goldbraun anbraten. Tomaten und Gewürze dazu geben und 10 Minuten dünsten.

Kartoffeln, Karotten, Erbsen und Reis dazugeben und mit Kokosmilch bedecken. Bei schwacher Hitze zugedeckt im Backofen bei 175 Grad 45 Minuten schmoren lassen, bis der Reis fertig ist.

Die Vesttagsbratenwürfel unterheben. Falls notwendig, mit Gemüsebrühe aufgießen.